DEMENZ – WAS BEDEUTET DIES FÜR DIE ANGEHÖRIGEN?

05.06.2018

Referentin: Dr. med. Martine Grümmer, Chefärztin der Gerontopsychiatrie, LVR-Klinik Düren
Datum/Uhrzeit: Dienstag, den 05. Juni 2018, 17:00  – 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Schlosskapelle in der Festung Zitadelle, 52428 Jülich
Kostenbeitrag: kostenlos
Anmeldung unter: Telefon: 0 24 61 63 239 oder E-Mail: BLenzen@juelich.de
Zufahrt über die Straße Am Wallgraben oder Zugang über die Pasqualini-Brücke am Parkdeck Zitadelle

Demenz – welche Formen gibt es und wie kann sie sich auf das Verhalten auswirken?
Verhaltensstörungen sind nicht nur Begleiter der Demenzerkrankung, sie haben auch nachvollziehbare
und oft behandelbare Ursachen. Für Angehörige bedeuten Verhaltensänderungen und -störungen eine große Herausforderung. Gibt es Therapiemöglichkeiten? Was ist bei der Kommunikation hilfreich?!

Im Rahmen der städtischen Projekte „Ehrenamtliche Demenzlotsen der Stadt Jülich“, „Lokale Allianz für eine demenzfreundliche Stadt Jülich“ und „Altengerechte Quartiersentwicklung Jülich Nordviertel“ bietet das Amt für Familie, Generationen und Integration im Juni zwei interessante Veranstaltungen an für versorgende Angehörige, Betroffene und an den Vortragsthemen Interessierte.

Veranstaltungsort

Jülich